Gemeinsam mit verschiedenen Partnern aus dem Mobilitätsbereich arbeitet ein Team um Prof. Gilbert Fridgen an einem innovativen Konzept für ein offenes und dezentrales Mobilitätssystem der Zukunft. Dabei werden im Rahmen einer Machbarkeitsstudie die potentiellen Chancen und Risiken sowie andererseits die Anforderungen von Endkunden und Mobilitätsanbietern an ein gemeinsam genutztes und neutrales Mobilitätssystem beleuchtet, welches sich durch eine einzige Buchung und Abrechnung für alle genutzten Verkehrsmittel innerhalb einer Reise auszeichnet.
Mehr Informationen finden Sie hier: